WURZELN FÜR ALLE

Der Leseverein hilft mit, den Neuwieder Stadtwald aufzuforsten

Der Leseverein feiert im Jahr 2024 nicht nur sein 150-jähriges Bestehen und damit seine Vergangenheit, sondern investiert mit 200 Bergahorn-Setzlingen im Neuwieder / Heimbach-Weiser Wald auch in unsere Zukunft. Der Verein will damit dazu beitragen, dass auch uns folgende Generationen eine lebenswerte Umwelt und den Wald als Ort der Erholung und Entspannung erleben können.

Am 22. März 2024 war es endlich so weit. Vereinsmitglieder zogen mit Spaten bewaffnet zum Parkplatz Bermsmühlchen in der Nähe des Welterbes „Limes“ und des Rheinhöhenweges. Nur etwa 100 m vom Parkplatz entfernt wurden die Teilnehmer schon vom Marketingleiter der Stadtwerke Neuwied Sigismund Kunke und dem zuständigen Revierförster Ralf Winnen erwartet. Die beiden Herren hatten eine schön gelegene Parzelle wenige Meter von der Station 6 des neuen „Trimm Dich Pfad“ vorbereitet.

Der Oberbürgermeister der Stadt Neuwied Jan Einig und der Direktor der Stadtwerke Neuwied Stefan Herschbach bedankten sich beim Leseverein für die Unterstützung der von den Stadtwerken initiierten Aktion „WURZEL FÜR ALLE“, die das Ziel hat, für jeden Neuwieder Bürger einen Baum zu pflanzen. 

Der Vorsitzende des Lesevereins Thorsten Dreistein Faustmann bedankte sich bei allen, die geholfen haben diese Aktion zu ermöglichen. Er erwähnte noch, dass jeder zu pflanzende Baum an ein aktives, bzw. ehemaliges Mitglied erinnern soll und es ein schöner Gedanke sei, so hier in der freien Natur zusammen zu stehen.

Herr Winnen klärte uns in einem kurzen Fachvortrag auf, wie es zu den großen Schäden im Neuwied Wald kommen konnte und was sowohl die Trockenheit der vergangenen Jahre, aber auch die Nässe der jüngeren Vergangenheit und damit verbundene Krankheiten dazu beigetragen haben.

Nach einer Einweisung in die richtige Pflanztechnik legten die Teilnehmer los und innerhalb kürzester Zeit waren die ersten 50 der vom Leseverein gespendeten 200 Baumsetzlinge an ihrem neuen Platz. Herr Winnen und seine Mitarbeiter sorgen dafür, dass auch die restlichen 150 Setzlinge bald ihren Platz finden.

Nach getaner Arbeit überraschten die Mitglieder Maik Linn und Thorsten Dreistein Faustmann die Teilnehmer mit einer rustikalen Stärkung.

Der Leseverein freut sich, mit dieser Aktion den Stadtwerken dabei zu helfen, dem großen Ziel von insgesamt 100 000 zu pflanzenden Bäumen ein kleines Stück näher gekommen zu sein.

© Leseverein e.V. Neuwied - Alle Rechte vorbehalten.

Wir benötigen Ihre Zustimmung zum Laden der Übersetzungen

Wir nutzen einen Drittanbieter-Service, um den Inhalt der Website zu übersetzen, der möglicherweise Daten über Ihre Aktivitäten sammelt. Bitte prüfen Sie die Details und akzeptieren Sie den Dienst, um die Übersetzungen zu sehen.